Los geht’s: Kickoff gegen Bonn

Lübeck – Football ist coming home: Vor über sieben Monaten flog das „Ei“ zuletzt am Buniamshof. Am Samstag ist es endlich wieder soweit. Um 15 Uhr haben die runderneuerten Lübeck Cougars die Bonn Gamecocks zu Gast. Ein Match, das zuletzt immer viele Punkte versprach.

Foto: Caro Engel / Text: Jan Wulf

Die Ausgangslage
Der erste Spieltag und die Cougars – es ist keine Liebesbeziehung. Seit der Rückkehr in die Bundesliga 2002 gab es nur vier Siege zum Saisonauftakt. Das letzte Mal durften die „Berglöwen“ 2013 zum Ligastart jubeln (63:0 gegen Rostock). Ansonsten setzte es zehn Niederlagen, einmal spielten die Cougars unentschieden.

Der Gegner
Die Bonner, die in den Jahren zuvor oft knapp am Abstieg vorbei geschrammt waren, landeten 2016 einen Platz hinter den Cougars auf Rang fünf. Ihren größten Erfolg feierten die Gamecocks 2011 mit dem Gewinn der Regionalliga-Meisterschaft, 2013 feierten sie mit dem vierten Platz in der GFL2 ihr bestes Resultat in der zweithöchsten deutschen Spielklasse. Über den Kader 2017 ist bei den Gamecocks unterdessen bislang kaum etwas bekannt geworden. Angeführt werden soll die Mannschaft aber von dem kanadischen Quarterback Drew Burko (University of Saskatchewan). Auch gab es kein Testspiel der Rheinländer, so dass die Cougars eine wahre Wundertüte am Buniamshof erwartet.

Das sagt der Coach
Head Coach André Schleemann: „Bonn ist wie jedes Jahr eine Wundertüte. Wir wissen nicht genau, was uns erwartet. Natürlich kennen wir die Gamecocks aber aus den Vorjahren, sie sind gut gecoacht, deswegen erwarte ich erneut ein Duell auf Augenhöhe. Unter anderem mit Spielern wie Runningback Thomas Fischbach, Receiver Nils Dobmeier und dem Amerikaner Travis Poitier haben sie auf jeden Fall wieder eine starke Offense beisammen.“

Die Statistik
14 Mal trafen Cougars und Gamecocks in der Vergangenheit bereits aufeinander – nur gegen die Hamburg Huskies (24 Partien) und Langenfeld Longhorns (18) traten die Berglöwen häufiger an. Die Bilanz gegen die „Kampfhähne“ aus dem Rheinland ist dabei positiv: 10 Siege, drei Niederlagen und ein Unentschieden stehen zu Buche. In der vergangenen Saison gab es zum Saisonstart eine hauchdünne 35:36-Niederlage am Buniamshof, am letzen Spieltag 2016 retteten die Cougars dann mit einem 37:30-Auswärtserfolg bei den Gamecocks noch Platz vier in der Tabelle.

Das Personal
Die Cougars bangen um die Einsätze von den Tight Ends Marlon Mau und Berend Grube sowie von Linebacker Jonas Tykfer. Ausfallen werden dagegen definitiv Die Defense-Asse Philipp Jareschewski und Arman Taherkhani. Erik Schween ist privat verhindert.

Rund ums Spiel
Tickets und Dauerkarten gibt es im Vorverkauf am Freitag im Ristorante San Remo an der Obertrave. Außerdem auch an der Tageskasse. Erwachsene zahlen 10 Euro, ermäßigt 6 Euro. Kinder unter 13 Jahren haben freien Eintritt.

Please follow and like us: